1500px_berlin_ist_gruen

Wahlwerbung in der Haushaltswerbung

Es ist Wahljahr. Die Zeit der Werbespots der Parteien im Fernsehen, der Wahlplakate an Laternen im Stadtgebiet und schlechten Einspieler der AfD auf Youtube. Formen und Mittel des direkten Wahlkampfs sind insbesondere öffentliche Reden, Informationsstände auf öffentlichen Plätzen und in Fußgängerzonen oder persönliche Ansprachen der Bürger durch die Kandidaten. Es ist aber auch die Zeit, in der die Haushaltswerbung um eine Komponente erweitert wird – die Wahlwerbung. Wahlwerbung im Briefkasten als Haushaltswerbung hat den Vorteil, dass sie gezielt, sowohl an die eigenen Sympathisanten als auch an Unentschlossene gerichtet werden kann. Mit Wahlwerbung in der Haushaltswerbung lassen sich sogar die Wähler erreichen, die den eigenen politischen Inhalten entgegenstehen. Somit kann man gezielt Wähler mit Argumenten versorgen, vielleicht sogar von einem Umdenken überzeugen und zur Stimmabgabe bewegen.

Wahlwerbung mit Geomarketing

Im Geomarketing verfügen wir über Geometrien der Wahlkreise und Stimmbezirke. Jedes Bundesland ist dabei in mehrere Wahlkreise unterteilt und Wahlkreise wiederum sind unterteilt in Stimmbezirke oder Wahlbezirke. Berlin wurde beispielsweise in 12 Wahlkreise eingeteilt. Diese 12 Wahlkreise wurden wiederum unterteilt in 1.779 Stimmbezirke. Nach jeder Wahl wird eine Wahlstatistik vom Landesamt für Statistik herausgegeben, die z.B. die Anzahl der Wähler pro Wahlbezirk, die gültigen und ungültigen Stimmen enthält.

wahlbezirkseinteilung in der Wahlwerbung

Wahlbezirkseinteilung in der Wahlwerbung

Diese Geometrien und die Wahlstatistiken können nun verknüpft werden, was eine räumliche Auswertung der Wahlstatistik möglich macht (siehe Abbildung). Der Erkenntnisgewinn ist groß. So lassen sich beispielsweise politik-affine Wohnquartiere identifizieren, in denen die Wahlbeteiligung höher liegt als andere. Desweiteren können wir identifizieren in welchem Wohnquartier der Anteil der Wähler einer Partei höher oder niedriger ist und somit Wahlbezirke von einander abgrenzen. Verknüpfen wir diese Daten mit weiteren sozioökonomischen Daten aus dem Geomarketing, können wir sogar auswerten, wie sich Wähler in Wohnquartieren verhalten, in denen überwiegend in Ein- und Zweifamilienhäusern gelebt wird.

Visualisierung der Wahlergebnisse einer Partei auf Wahlbezirksebene

Visualisierung der Wahlergebnisse einer Partei auf Wahlbezirksebene

Diese Verknüpfungen von Sachdaten und Geodaten ermöglicht es den Parteien ihre Wahlwerbung für die Haushaltswerbung so genau zu planen, wie es für den Zweck erforderlich ist.

Wer verteilt Wahlwerbung?

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Zustellung von Wahlwerbung oder Parteienwerbung  in der Haushaltswerbung geht. Von der Anforderungsanalyse, hin zur Ausarbeitung im Geomarketing, der Logistik und die Verteilung der Wahlwerbung in der Haushaltswerbung helfen wir Ihnen gern weiter.

Posted in Geomarketing, Haushaltswerbung, Wahlwerbung and tagged , , , , , , , , , .