Geocodierung von Kundenadressen

Kundendatenvisualisierung

Wir haben bereits in einem anderen Beitrag darüber geschrieben, wie sozioökonomische Daten genutzt werden können, um Streuverluste in der Haushaltswerbung mittels Geomarketing zu reduzieren. Dieses Vorgehen ist zwar das weit verbreitetste und effektivste, jedoch nicht das Einzige. Gerade Unternehmen im B2C horten Datensätze, die bei der Optimierung von Haushaltswerbung ebenso von unschätzbarem Wert sind – Kundenadressen.

Anonymisierte Kundenadressen sind für viele Auswertungen in der Business Intelligence bereits wertvoll. Im Geomarketing können sie genutzt werden um Ihre Haushaltswerbung zu optimieren.

Untersuchungsareal Kundenadressen Geocodierung

Untersuchungsareal (Datengrundlage: OpenStreetMap)

Um diese Adressen für eine Analyse zu nutzen, werden sie zuerst geocodiert. Bei einer Geocodierung werden geometrisch-topologische Beziehungen eines Straßennetzes mit den Hausnummernbereichen abgeglichen. Jeder einzelnen Adresse wird im Zuge dessen ein Geocode zugewiesen. Vereinfacht beschrieben, wird jeder Adresse einer Koordinate zugewiesen, die anschließend als Punkt-Feature in einem Geographischen Informationssystem für eine Analyse herangezogen werden können.

Geocodierte anonymisierte Kundenadressen

Geocodierte anonymisierte Kundenadressen

Auf obiger Karte sind die Gebäude hervorgehoben, in denen Ihre Kundschaft wohnt. Es sind bereits Schwerpunkte zu erkennen und Areale in denen sich vergleichsweise wenige Kunden finden. Für eine hausgenaue Zustellung ist die Haushaltswerbung jedoch nicht geeignet. Will heißen, dass eine weitere Analyseebene hinzugezogen werden muss. Dies könnten Postleitzahlgebiete oder Wohnblöcke sein, die in einer Haushaltswerbe-Aktion bestreut werden können.

Geocodierte Kundenadressen in einer Gebietseinheit

Geocodierte Kundenadressen in einer Gebietseinheit

In Rot dargestellt, sind Gebietseinheiten mit wenigen Kunden, Dunkelgrün sind Gebiete mit vielen Kunden. Diese Erkenntnis kann nun z.B. genutzt werden, um Gebiete mit Haushaltswerbung zu bestreuen, die wenig Kundschaft zu verzeichnen haben. Alternativ ist diese Erkenntnis auch für andere Formen des Marketings interessant. So könnte außerdem Promotionaktivität oder dergleichen auf Gebiete konzentriert werden, in denen wenig Kunden wohnhaft sind.

Nutzen Sie anonymisierte Kundenadressen für Ihre Mediaplanung, oder suchen Sie sich jemanden, der es für Sie tut.

Posted in Geomarketing, Haushaltswerbung and tagged , , , .