Preiswerte Direktwerbung im Mai

Preiswerte Direktwerbung im Wonnemonat Mai

Weg mit den Schokohasen und Ostereiern, es wird Zeit für etwas Neues im Briefkasten!

Im Wonnemonat Mai können wir Ihnen in vielen Städten im Bundesgebiet in der Wochenmitte günstige Prospektverteilungen bzw. Flyerverteilungen anbieten. Jeden Mittwoch im Mai sind unsere Zusteller unterwegs. In Gebieten in denen unsere Zusteller ohnehin bereits unterwegs sind, haben wir die Möglichkeit, Ihren Flyer oder Ihr Prospekt zusätzlich als Zweitwurf in die Briefkästen zu stecken. Der Flyer wird dabei nicht in eine Zeitung eingelegt, sondern wird lediglich zusammen mit anderen Flyern direkt in den Briefkasten gesteckt.

Der Flyer wird dabei nicht in eine Zeitung eingelegt, sondern wird lediglich zusammen mit anderen Flyern in den Briefkasten gesteckt. Die Vorteile für Sie liegen auf der Hand.

  • günstigste Form der Direktwerbung
  • Verteilung in der Wochenmitte statt am Wochenende
  • noch einen Monat Vorlaufzeit

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot erstellen!

 

 

Fragen und Antworten zur Direktwerbung

Fragen und Antworten zum Thema Direktmarketing

Was ist Direktmarketing?

Direktmarketing ist die direkte Ansprache Ihrer Zielgruppe und bezeichnet alle Werbemaßnahmen in Form einer direkten Ansprache innerhalb der Markenkommunikation. Ein wichtiger Teilbereich des Direktmarketings ist die Direktwerbung.

Unter Direktwerbung versteht man die adressierte oder unadressierte Zustellung von z.B. Handzetteln, Werbeprospekten oder Katalogen an private Haushalte oder Unternehmen. Sogenannte Werbeverweigerer (Hinweis am Briefkasten) dürfen bei der Verteilung von unadressierter Direktwerbung nicht bedient werden.

Welche Formen von Direktwerbung gibt es?

In der Direktwerbung unterscheidet man adressierte, teiladressierte und unandressierte Werbemaßnahmen.

Adressierte Direktwerbung

Direct Mailing ist die am weitesten verbreitete Form der Direktwerbung. Direct Mailing ist eine sehr individuelle Art der Werbung, die ganze Gruppen bis hin zu Einzelpersonen ansprechen kann. Bestandteil eines Direct Mailings ist i.d.R. neben dem Anschreiben mit Angebot auch ein sogenanntes Response-Element zur direkten Interaktion mit der Werbung (z.B. Bestellschein, Antwortkarte, QR-Code).
Die Kosten für Direct Mailings sind relativ hoch und werden entscheidend vom Porto beeinflusst. Die hohen Erfolgsraten rechtfertigen jedoch die Kosten dank der individuellen Ansprache zusammen mit sinnvoll ausgewählten und qualitativ hochwertigen Adressen.

Unadressierte und teiladressierte Direktwerbung

Haushaltswerbung (Flyer, Broschüren, Kataloge, etc.) ist eine sehr beliebte Form der Direktwerbung. Damit kann schnell eine große Anzahl an Interessenten und potenziellen Kunden über neue Angebote, Leistungen oder Produkte informiert werden.

Bei Paketbeilagen handelt es sich i.d.R. um Flyer, Gutscheine oder Prospekte, die den ausgehenden Paketen von Versandhändlern beigelegt werden.

Teiladressierte Werbung richtet sich “an die Bewohner des Hauses”.

Wie bucht man Direktwerbung?

Das Buchen von Direktwerbung (Haushaltswerbung, Prospektwerbung, Flyerverteilung) gestaltet sich für den Interessenten recht einfach. Wenn man sich für eine Art der Direktwerbung entschieden hat, nutzt man das Kontaktformular bei uns, oder einer anderen Agentur. Ist man sich unschlüssig, welche Art der Direktwerbung am geeignetsten ist, kontaktieren Sie die Agentur im Vorfeld telefonisch. Beides ist für den Interessenten komplett kostenlos.

Mit der Agentur wird das Budget, das Zustellgebiet und der Zeitpunkt/Zeitraum der Verteilung geplant und Ihrer Werbeaktion steht nichts mehr im Wege.

Was kostet Direktwerbung?

Der Preis für Direktwerbung variiert je nach dem ob adressiert oder unadressiert. Adressierte Direktwerbung ist teurer, da neben den Portokosten auch die Kosten für die Empfängeradressen hinzukommen, die von renommierten Adresshändler eingekauft werden müssen. Unadressierte Werbung wird im Tausender-Kontakt-Preis (TKP) angegeben und variiert ebenfalls je nach Zustellgebiet. Ausschlaggebend ist hier der Weg bzw. die Zeit, die ein Zusteller von einem Briefkasten zum nächsten benötigt. Dicht bebaute innerstädtische Wohngebiete können bereits ab einem Preis von 38,00 € / 1.000 Stück gebucht werden. Ländliche Gebiete oder innerstädtische Wohngebiete mit überwiegend Ein- und Zweifamilienhäusern treiben den TKP nach oben. Auch das Gewicht des Flyers oder Prospekts ist für die TKP entscheidend. Üblich sind einheitliche TKPs bis 30 Gramm pro Flyer/Exemplar. Danach (>30g) kommt ein Zuschlag von 2,50 € / 1.000 Stück pro angefangenen 10g zu dazu.

Kann ich Direktwerbung auch lokal buchen?

Sie können Direktwerbung National, lokal, flächendeckend, selektiv, auf PLZ-, Gemeinde-, Landkreis- oder Wohnquartiersebene buchen. Zu beachten ist hier lediglich, dass einige Zustellunternehmen sogenannte Mindestauflagen haben, die eingebucht werden können. Diese liegen zumeist bei 5.000 oder 10.000 Stück pro Verteilung.

Wie grenzt man das Verteilgebiet ein?

Ihr Zustellgebiet grenzen Sie in Zusammenarbeit mit Ihrer gewünschten Agentur ein. Dabei können Sie eigene Gebiete beauftragen oder sich Gebietsvorschläge erstellen lassen. Viele Agenturen verfügen über Geograpische Informationssysteme (GIS) und nutzen diese für das sogenannte Geomarketing. Wie Geomarketing in der Direktwerbung genutzt werden kann, haben wir hier einmal für Sie veranschaulicht.

Wie gestaltet man Direktwerbung?

Bei der Gestaltung von Direktwerbung haben Sie freie Hand. Idealerweise haben Sie aber irgendeine Form von Response-Element eingefügt (Website, QR-Code, Gutschein) mit dem Sie den Erfolg Ihrer Werbung nachvollziehen können. Wollen Sie nur gesehen werden? Dann reicht ein überlegt aber auffällig gestalteter Flyer. Wollen Sie Kunden in Ihren Laden locken – ziehen Sie einen Gutschein in Betracht.

  • Zielgenaue Ansprache
  • Was macht Ihre Firma/Ihr Unternehmen
  • Adresse, Telefonnummer, Website
  • Reponse-Element

Wie viel Vorlaufzeit sollte man für Direktwerbung einplanen?

Wir benötigen in der Regel 7 Tage Vorlauf vor einer Aktion. Zu Stoßzeiten wie vor Ostern/Weihnachten/Silvester sollten Sie bereits weit im Vorfeld anfragen.

Wie effektiv ist Direktwerbung?

Mit Direktwerbung landet Ihre Botschaft direkt im Briefkasten des Empfängers. Soll heißen, dass der Empfänger sich mit Ihrer Werbung auseinandersetzen muss, sofern er kein “Bitte keine Werbung!”-Schild auf seinem Briefkasten zu kleben hat. Wie erfolgreich eine Aktion ist, hängt dann überwiegend vom Angebot und der Ansprache des Flyers/Prospekts ab. Ist das Angebot interessant genug oder der Gutschein verlockend, wird sich der Empfänger zu einer Interaktion hinreißen lassen. Gutscheine müssen auch nicht zwangsläufig sofort eingelöst werden, hier verschiebt sich die Response entsprechend der Gültigkeit natürlich etwas. Gleiches gilt für Werbung eines Handwerkers/Dienstleisters. Diese werden zur Seite gelegt und natürlich erst bei Bedarf genutzt.

Die Effektivität von Direktwerbung zu quantifizieren ist schwer. Es wird behauptet, dass Rücklaufquoten von 0,5 – 1,0 % gut sind. Das entspricht 50 – 100 Empfängern bei einer Aktion mit 10.000 Flyern. Bei kommerziellen Angeboten ist die Hürde des Empfängers entsprechend höher.

Wie mache ich Direktwerbung effektiver?

Testen Sie unterschiedliche Ansprachen/Designs/Angebote/Sonderwerbeformen und bringen Sie Ihren Empfängern bei, dass Ihr Flyer fortan öfter im Briefkasten liegt. So werden gerade neue Marken/Geschäfte langsam gelernt und bleiben im Kopf des Empfängers. Planen Sie deshalb Ihr Budget so, dass Sie lieber mehrere kleine Aktionen (> 10.000 Stück) durchführen lassen, als eine große Aktion (> 100.000 Stück). So steigern Sie nicht nur die Wahrnehmung, sondern sind auch in einer guten Verhandlungsposition bei den Verteilpreisen. Hat das Verteilunternehmen eine Planungssicherheit über mehrere Aktionen hinweg, kann man sicherlich den ein oder anderen Euro sparen.

 

Es versteht sich von selbst, dass wir Sie gern dabei unterstützen Ihre Direktwerbung zu verteilen. Kontaktieren Sie uns für Ihr unverbindliches Angebot oder rufen Sie an!

Vorschau auf das Jahr 2017

Auf ein erfolgreiches Jahr 2017

Haushaltswerbung verliert auch 2017 nicht ihren Stellenwert, denn bis zu 70% des Umsatzes macht z.B. die Printprospekt-Angebotsware bei manchen Einzelhändlern aus. Daraus resultiert, dass der deutsche Handel ohne Prospekte im Moment undenkbar ist und Haushaltswerbung weiterhin seine Relevanz im Marketingmix hat.

Continue reading